Die Stiftung Dialog verfügt über keine eigenen Mittel. Die Plattform Campus für Demokratie finanziert sich durch öffentliche und private Förderbeiträge.

Aktuell ermöglichen Beiträge von Bund, Kantone und Stiftungen die Finanzierung des Campus für Demokratie. Wir danken all unseren Förderpartnern für ihre Beiträge, das Vertrauen und die wertvolle Partnerschaft.

Förderpartnerschaften

Der Campus für Demokratie wird aus dem Kredit zum Kinder- und Jugendförderungsgesetz (KJFG) nach Artikel 7 Absatz 1 durch das Bundesamt für Sozialversicherungen des Eidgenössischen Departements des Innern unterstützt.

Folgende Kantone und Lotteriefonds der Kantone leisten oder leisteten Beiträge für den Campus für Demokratie: Kanton Basel-Land, Kanton Basel-Stadt, Lotterie- und Sportfonds des Kantons Bern, Kanton Freiburg, Kanton Genf, Kanton Graubünden, Kanton Jura, Swisslosfonds Kanton Luzern, Kanton Nidwalden, Kanton Obwalden, Kanton Schaffhausen, Kanton Schwyz, Kanton St. Gallen, Kanton Solothurn, Kanton Tessin, Kanton Uri, Kanton Waadt, Kanton Wallis, Kanton Zürich Lotteriefonds sowie auch das Fürstentum Lichtenstein.

Der Campus für Demokratie wird für die Jahre 2018-2020 durch die Stiftung Mercator Schweiz gefördert. Die Beschreibung der Projektpartnerschaft finden Sie hier.

Zudem unterstützt die Paul Schiller Stiftung den Campus für Demokratie im Jahr 2018 und 2020.

Von 2018 bis 2020 wird der Campus für Demokratie mit einer Programm-Partnerschaft mit «Citoyenneté» der gefördert.

Den Campus für Demokratie unterstützen

Über Ihre Spende freuen wir uns. Wir bitten Sie, beim Zahlungszweck „Spende“ zu vermerken. Falls Sie weitere oder andere Projekte im Bereich der politischen Bildung und Partizipation unterstützen möchten, beraten wir Sie gerne.

PostFinance-Kontonummer: 30-4424-7
IBAN: CH80 0900 0000 3000 4424 7