Der Internationale Tag der Demokratie
Die UNO hat im Jahr 2007 den 15. September als Internationalen Tag der Demokratie auserkoren. Sie will damit Anlass bieten, den Zustand der Demokratie in der Welt zu
prüfen. Denn Demokratie ist ein dynamischer Prozess, der nie abgeschlossen ist. Sie
bleibt nur lebendig, wenn wir sie kontinuierlich weiterentwickeln. Auch für die Schweiz
gilt, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist!

 

Partizipativer Auftakt
Seit letztes Jahr koordiniert der Campus für Demokratie den 15. September in der Schweiz. Den Auftakt zum Internationalen Tag der Demokratie 2021 machte der Campus für Demokratie bereits Anfang Jahr mit einem Logo-Wettbewerb und dem Zusammentragen von Leitsätzen. Diese erste Phase wurde am 24. März mit einem Online-Event abgeschlossen, als aus rund 180 eingereichten Vorschlägen das Sieger-Logo gewählt und gemeinsame Leitsätze bestimmt wurden. Über 100 Personen aus Bildung, Verwaltung, Forschung, Politik und der Zivilgesellschaft nahmen an diesem Anlass teil.

Aufruf schweizweit Aktionen zu planen
Am Tag der Demokratie 2021 haben bereits 74 Aktionen in der ganzen Schweiz stattgefunden. Auch dieses Jahr werden Organisationen, Schulen, Gemeinden, Unternehmen, Parteien dazu aufgefordert eine Aktion zu planen und die Demokratie für einen Tag ins Zentrum zu stellen. Möchten Sie auch etwas für den Tag der Demokratie planen? Dann trage Sie es auf der interaktiven Karte ein. Falls Sie noch Ideen brauchen, können Sie sich bei der Ideenbörse inspirieren lassen.