Partizipation und Inklusion

12. November 2020 Online

Frau el-Wakil erklärt gleich zu Beginn ihres Referates, dass die Demokratie ein politisches System sei, welches eine ziemlich starke Form der Inklusion erfordere. Dies wird in der Schweiz durch den Begriff der Staatsbürgerschaft geregelt, welche den Bürger*innen sehr weitgehende politische Rechte zugesteht (wie z.B. Stimmabgabe, Wahl, Volks-

initiative, Referendum). Wie Frau el-Wakil hervorhebt, sind dieser formellen Einbeziehung jedoch Grenzen gesetzt: Personen ohne Schweizer Staatsbürgerschaft oder Personen unter 18 Jahren beispielsweise haben keinen Zugang zu diesen politischen Rechten. 
Lesen Sie mehr…

Partizipation und Inklusion – Das Projekt “Demoscan”
Alice el-Wakil, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität Zürich

Parallelprogramm

«Moudon: Objectif 50»: Was haben wir aus dieser Erfahrung gelernt?
Cécile Durring, Journalistin SRF

Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der Lokalpolitik: Ansichten aus Freiburg
Christel Berset und Catherine Moser, kantonale Kinder- und Jugendbeauftragte

Vier Projekte stellen sich vor

Die Veranstaltung wurde durch die Zusammenarbeit mit der Stiftung Mercator Schweiz, dem Programm Citoyenneté der EKM, der Paul Schiller Stiftung, der Hochschule für Soziale Arbeit Freiburg, der Fachhochschule Westschweiz und weiteren Partnern ermöglicht.

Haben Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zum Anlass? Wir freuen uns über Ihre Nachricht an info@campusdemokratie.ch.

Alle Themendossiers