Der Campus für Demokratie vernetzt am 25. März 2020 in Zug!

Herzlich willkommen sind alle Akteure und Interessierte der politischen Bildung und Partizipation. Der Event richtet sich speziell an Lehrpersonen, Jugendarbeit, Migrationsarbeit, Gemeinden und Politiker*innen, die sich für politische Bildung und Partizipation interessieren.

Ort:

Pädagogische Hochschule Zug, Zugerbergstrasse 3, 6300 Zug

Programm:

17:30 Uhr Türöffnung

18:00 Uhr Begrüssung

Begrüssung
Manuela Weichelt-Picard, Nationalrätin Kanton Zug

Global Citizenship Education
Prof. Dr. Werner Wintersteiner

Parallelprogramm* (vier Angebote zur Auswahl )

  • Vertiefung des Einführungsreferat und Diskussion

    Prof. Dr. Wintersteiner, Fachbeirat Transformative Bildung Österreichische UNESCO-Kommission, em. Universität Klagenfurt

    Die globalen Herausforderungen verlangen nach Weltbürgerinnen und -bürger– auf Grund der lokal organsierten Regierungen, keine einfache Aufgabe. „Global Citizenship Education“ bietet als Fachgebiet Lösungsansätze. Prof. Dr. Werner Wintersteiner wird im Einführungsreferat einen Einblick in seine jahrelange Forschung und Lehrtätigkeit in diesem Gebiet geben und Herausforderung aus dem Bereich „Global Citizenship Education“ aufzeigen.

    Im anschliessenden Vertiefungsworkshop werden weitere Fragen diskutiert und Methoden aufgezeigt, wie mit Schülerinnen und Schüler auf die Weltgesellschaft vorbereitet werden können.

  • Workshop: Global Citenzenship Education ausserhalb der Schule

    Prof. Dr. Janine Dahinden und Marco Strickler, Schweizerische UNESCO- Kommission

    Wie können Gemeinden, Jugendarbeitende und Vereine dem Anliegen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sich für globale Herausforderungen einzusetzen gerecht werden? Wie kann deren Engagement bestärkt und allenfalls Handlungsmöglichkeiten geschaffen werden? Die Schweizerische UNESCO-Kommission will das Thema Global Citizenship Education in den nächsten Jahren fördern und hat dazu den Schwerpunkt auf die non-formale und informelle Bildung gelegt.

    Im Workshop mit Marco Stricker und Prof. Dr. Janine Dahinden werden Ideen erarbeitet und mit anderen Teilnehmenden diskutiert.

  • Workshop: Hinschauen statt wegschauen –Sensibilisierung auf globale Herausforderungen

    Florian Duss, Public Eye

    Wie können sich Jugendliche aktiv für eine gerechtere Welt einsetzen? Viele junge Menschen sind sich nicht darüber im Klaren, dass wir in der Schweiz mit unserem Konsumverhalten Mitverantwortung für die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen im Süden tragen. Public Eye hat zum Thema «Kritischer Konsum» ein Programm für Jugendliche entwickelt, welches mit Rollenspielen, Gesprächen, Filmen und Bildern ermöglicht, die Zusammenhänge zu erfassen und ihre Handlungsmöglichkeiten zu verstehen.

    Im Workshop mit Public Eye lernen Sie mehr über deren Herangehensweise und erhalten Inspirationen für die Arbeit mit jungen Menschen.

  • Lernen Sie vier Projekte kennen

    In diesem interaktiven Format können Sie vier Global Citizenship Education Initiativen näher kennen lernen und über deren Chancen und Herausforderungen direkt diskutieren:

    • Klimastreik Zentralschweiz
    • Jugendliche entdecken die Internationalen Organisationen und NGOs, Eduki
    • afs – Interkulturelle Programme, afs Schweiz
    • Zuger Jugendpolittag, Punkto

Resümee mit anschliessendem Apéro

Anmeldung:
Die Veranstaltung ist kostenlos. Auf Grund der begrenzten Platzzahl bitten wir Sie, sich bis zum 16. März mit dem untenstehenden Formular anzumelden.

Fragen und Anmerkungen:
Haben Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zum Anlass? Wir freuen uns über Ihre Nachricht an info@campusdemokratie.ch.

Anmeldung Global Citizenship Education 25.03.20

  • *Weiter oben finden Sie eine detailliertere Beschreibung. Bei Fragen dürfen Sie uns gerne kontaktieren.
  • Schreiben Sie uns, was Sie von diesem Anlass erwarten, damit wir das Programm für alle so attraktiv wie möglich gestalten können.
  • Wir sind bemüht, diese Veranstaltung möglichst inklusiv zu gestalten. Bitte teilen Sie uns mit, wie wir für Sie den Zugang zu diesem Anlass erleichtern können