Gemeinden haben die Möglichkeit, Jugendliche, Kinder und Einwohnerinnen und Einwohner ohne Schweizer Bürgerrecht aktiv mitwirken zu lassen. Mitgestaltungsmöglichkeiten fördern den sozialen Zusammenhalt und die Verbundenheit mit der Gemeinde. Unter Partizipation in der Gemeinde finden Sie Links zu Leitfäden, Good-Practice Beispielen und Beratungsangebote.

Als Initiator oder Sparring-Partner für ausserschulische Projekte sind Gemeinden, insbesondere die Jugendarbeitenden und die Integrationsbeauftragten, wichtige Player der politischen Bildung und Partizipation. Beispielsweise kann eine Gemeinde auch ein Planspiel mit Schulklassen initiieren.

In manchen Kantonen können Gemeinden ein Ausländerstimmrecht für Einwohnerinnen und Einwohner ohne Schweizer Bürgerrecht erteilen, sodass sich diese auch bei Abstimmungen und Wahlen beteiligen können. Wir haben zudem weitere Projekte und Ideen für die Partizipation von Einwohnerinnen und Einwohner ohne Schweizer Bürgerrechverlinkt.

Auf der Plattform Kinder und Jugendpolitik gibt es alle Reglemente zu Gesetzen und erfolgreiche Umsetzungsbeispiele von Gemeinden. Bekannte und bewährte Partizipationsformen sind ausserdem Kinderbüros, Kinder- und Jugendparlamente.

Zudem listen wir aktuelle Veranstaltungen und Weiterbildungen unter Events auf unserer Website auf.

Haben Sie nicht gefunden, was Sie interessiert? Suchen Sie im ABC nach dem Begriff oder schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.